Freitag, 15. November 2013

Lolas Rezension zu Elvancor 1- Das Land jenseits der Zeit von Aileen P. Roberts


In 80 Wörtern durch das Buch:

 Die 18-jährige Lena muss wegen eines mit dem Auto des Vaters verursachten Unfall Sozialstunden in einem Altenheim ableisten. Dort lernt sie auch Frau Amelia Winter ,eine Bewohnerin, kennen und freundet sich mit ihr an. Lena lässt sich gerne Geschichten von ihr erzählen über Elvancor. Lena hält das ganze für verwirrte Fantasien, aber als Frau Winter stirbt ,hinterlässt sie Lena einen Brief ,in dem sie ihr von einem Schatz erzählt, begibt sie sich trotzdem mit Ragnar, Frau Winters Enkel  auf Schatzsuche.

Cover: 

Das Cover ist sehr passend gewählt und für mich soll Elvancor (Frau Winters Bild von Elvancor?) darstellen und das Mädchen Lena.
Ich finde es sehr hübsch!

Meine Meinung:

Dieses Buch war echt schön zu lesen, da der Schreibstil sehr leicht, flüssig und spannend war und doch sehr bildlich, so dass man sich genau die Gegend und die Umgebung vorstellen konnte.Man hatte das Gefühl alles gemeinsam mit den Protagonisten zu erleben und ich war voll in der Geschichte drin!
Die Charaktere sind sehr toll. Lena ,die sich vom Teenager, der dauernd feiern gehen will und ohne sein Smartphone keinen Schritt tuen würde, zu einer jungen, reifen Frau entwickelt, die durch Ragnar eine andere Sicht auf das Leben bekommt.
Da wären wir bei Ragnar, der seltsame Isländer, der im Altenheim immer unberechenbar und sehr agressiv und zu Pferden so sanft und einfühlsam ist.Er liebt die Natur, hat kein Handy, kein Smartphone, kein Telefon und keine Freunde hat.
Lenas Eltern sind eher sehr anstrengend und haben seit dem Unfall etwas gegen Lena und behandeln sie auch etwas ungerecht!
Dafür ist ihre Oma echt richtig toll, ein Kräuterhexen-Hippie, der Lena versteht und ihr immer hilft.
Und es ist echt witzig zwischendurch, sowohl im Altersheim, als auch zwischen Lena und Raganr oder Lenas Gedanken.
Auch ihre Gegenspieler erzählen zwischendurch aus ihrer Perspektive und man weiß trotzdem nicht was sie sein sollen!
 Allerdings gibt es eine Szene in der jemand (ein Tier) stirbt und das fand ich vollkommen unnötig!
 Und der Klappentext verrät viel zu viel über den Inhalt!

Fazit:

Das Buch zeigt die schönen Seiten der Natur und die Pferdeszenen waren wunderschön ,so wie das Buch.
Aber diese Szene und
der Klappentext führten zu http://www.segelyacht-capella.de/segelyacht-capella/Bilder/Animierte%20GIFs/Weltkugel%20klein.gifhttp://www.segelyacht-capella.de/segelyacht-capella/Bilder/Animierte%20GIFs/Weltkugel%20klein.gifhttp://www.segelyacht-capella.de/segelyacht-capella/Bilder/Animierte%20GIFs/Weltkugel%20klein.gifhttp://www.segelyacht-capella.de/segelyacht-capella/Bilder/Animierte%20GIFs/Weltkugel%20klein.gif

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen