Freitag, 28. Februar 2014

Lolas Rezension zu Seeherzen von Margo Lanagan

In 80 Wörtern durch das Buch:

Rollrock Island ist eine raue Insel irgendwo im Norden, betäubt vom Geschrei der Möwen, dem Brüllen der Robben und dem Rauschen der Wellen, bevölkert von armen Fischern und ihren streitsüchtigen Frauen.
 Doch Rollrock Island ist auch ein Ort voller Magie: Unten auf dem Strand, wo die Robbenherden lagern, wirft die ungeliebte  Miskaella ihre Zauber aus und lockt wunderschöne Frauen aus den Robbenkörpern. Die schönsten Frauen, die die armen Fischer je gesehen haben. Und mit ihnen nimmt Miskaellas Rache ihren Lauf.

Cover:

Das Cover finde ich eigentlich ganz schön, da es die raue Insel und eine Person zeigt, die für mich auch einen Charakter im Buch darstellen soll.
Das Cover passt!

Meine Meinung:

Das Buch ist in verschiedene Teile gegliedert, die aus verschiedenen Personen heraus erzäht werden.
In diesen Teilen wird immer die Geschichte von Rollrock und der entsprechenden Person erzählt.
Diese Abschnitte sind unterschiedlich lang (manche 100, manche 30 Seiten).
In diesen Abschnitten gibt es ansonsten-außer Absätzen- keine Unterteilung. Das war sehr nervig, da ich sonst immer bis zum nächsten Kapitel lesen will.
Der Schreibstil war sehr ausführlich und beschrieb sehr schön die Gedanken und Gefühle der Charaktere.
Aber dadurch das man immer nur wenige Seiten mit einer Person "verbrachte" war es sehr schwer einen Bezug zu der Person aufzubauen und sie wirklich sympathisch zu finden.
Ich fand die Charaktere komisch und konnte sie und ihre Handlungen nicht immer nachvollziehen...
Allerdings war es sehr spannend durch spätere Erzählungen von anderen Personen zu erfahren, was mit den früheren Protagonisten passiert ist.

Fazit:

Ein spannendes Buch, aber ich weiß nicht was es mir erzählen wollte und manche Personen fand ich sehr komisch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen