Sonntag, 23. März 2014

Lolas Rezension zu Dark Village 4 - Zurück von den Toten von Kjetil Johnsen

  SPOILER-GEFAHR! NUR LESEN, WENN IHR BAND 1-3 SCHON GELESEN HABT!!!

In 80 Wörtern durch das Buch: 

Nichts ist ,wie es scheint.
Die Serie an grausamen Morden in dem idyllischen Bergdorf Dypdal hört nicht auf,
Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Doch kommen sie auf kein Ergebnis
Aber wer ist Täter? Wer Opfer?
Wie hängen all diese schrecklichen Fälle miteinander zusammen?
Plötzlich scheint jeder verdächtig.
Der wahre Mörder bleibt jedoch weiter im Verborgenen.
Eiskalt verfolgt er sein Ziel.....  
Die Probleme der Mädchen spitzen sich zu und ihre Freundschaft, die sie einmal zusammen gehalten hat, zerbricht immer schneller auseinander.....

Cover: 

Ich mag das Blau auf dem Cover, es wirkt so kalt und passt zu der Atmosphäre zwischen den Mädchen.
Die Weide und auch die Gräber vermitteln eine gruselige Stimmung, die zum Buch passt.


Meine Meinung: 

Auch dieser Band der Reihe ist spannend geschrieben und zieht einen in seinen Bann.
Es werden Fragen beantwortet und neue Fragen tauchen auf.
Man erfährt viel über Nicks Geschichte und über Katie.
Doch im Mittelteil konnte mich das Buch nicht fesseln.
Es hat sich dahin gezogen bis endlich der wie immer spannende Showdown kam und dann der miese Cliffhanger am Ende, den wir von Kjetil Johnsen ja schon kennen.


Fazit:

 Ein sehr spannendes Buch, aber es konnte mich nicht ganz so begeistern wie die Vorgänger.
http://www.segelyacht-capella.de/segelyacht-capella/Bilder/Animierte%20GIFs/Weltkugel%20klein.gifhttp://www.segelyacht-capella.de/segelyacht-capella/Bilder/Animierte%20GIFs/Weltkugel%20klein.gifhttp://www.segelyacht-capella.de/segelyacht-capella/Bilder/Animierte%20GIFs/Weltkugel%20klein.gifhttp://www.segelyacht-capella.de/segelyacht-capella/Bilder/Animierte%20GIFs/Weltkugel%20klein.gif 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen