Samstag, 12. April 2014

TAG Bookish Academy Awards

Hallo ihr lieben!
Wir haben uns gedacht, mal wieder einen TAG für euch zu machen. Und hier ist er:

In diesem TAG geht es darum, dass man Awards an Bücher/Protagonisten (aus Büchern)/... vergibt , die man letztes Jahr (2013) gelesen hat.
grüne Schrift: Lu (ich bemüh mich mal, von ich fürchte mich nicht oder rette mich vor dir wegzukommen, sonst habt ihr ÜBERALL eine Besetzung davon :) )
orangene Schrift: Lola
Und hier die Kategorien und unsere Gewinner:

1 Bester Schauspieler:
(Bester männl. Protagonist)
DAY aus Legend  - fallender Himmel: Weil er einfach Hammer ist; cool, unglaublich sportlich (also auch durchtrainiert), charmant, liebevoll, ... also alles was der Held einer guten Geschichte so sein muss
LOGAN aus Mythos Academy : ich liebe ihn.... er ist sarkastisch,witzig, kann aber auch total süß und ernst sein
2. Beste Schauspielerin:
(Beste weibl. Protagonistin)
CATE aus Töchter des Mondes: weil sie eine total starke Frau ist und es schafft, sich um alles mögliche zu kümmern.
 FUCHS aus Reckless:  weil ich mich mit ihr identifizieren kann. Sie ist stark und loyal gegenüber Jacob und macht ironische Witze.....
3. Beste Kameraführung:
(Beste unerwartete Wendung)
In Die Tribute von Panem 3-Flammender Zorn... es ist ganz am Ende, deshalb will ich hier nicht spoilern aber ich kann soviel sagen, dass es mit der Hinrichtung einer... wichtigen... oder eher mächtigen Person zutun hat und ich die Stelle 2x lesen musste, bis ich es verstanden hab.(Psssst!)
In Töchter des Mondes 2 passiert am Ende etwas ,dass ich nie erwartet hätte.... (Psssst!) 
4. Bestes Kostümdesign:
(Bestes Buchcover)
Ich finde ja die Cover der Nach dem Sommer-Triologie sehr schön. 
Es gibt viele wunderschöne Cover. Ich mag die Cover der Plötzlich Fee Reihe sehr. die sind auch schön...
5. Bester Nebendarsteller(in):
(Bester männl. UND bester weibl. Nebencharakter)
Männlich: SKY in Necare, weil der einfach lustig ist :)
und Weiblich: LESSLIE aus Rubinrot, weil sie schlagfertig und einfach cool ist.
Männl.: GRIMALKIN aus Plötzlich Fee, weil er so witzig ist 
Weibl.:  THUNDER aus Necare (zu ihr gehört immer Sky) weil sie einfach schlagfertig ist  
6. Bestes originales Drehbuch:
(Beste und kreativste Welt, die von einem Autor kreiert wurde)
Eingentlich ja die von Rot wie das Meer, weil Maggie Stiefvater das echt toll kann (wer meine Rezis gelesen hat, weiß, wie ich für ihre Bücher schwärme), aber das Nimmernie aus Plötzlich Fee ist natürlich auch echt cool... ich hoffe, es ist ok, wenn es ausnahmsweise eine Doppelbesetzung gibt.
Mystic City....ich finde es ist so toll durchdacht und den Bezug zum heutigen Manhattan, das manchmal durch die neue fantastische Verkleidung herausblitzt, finde ich genial.
7. Bestes bearbeitetes Drehbuch:
(Beste Buchverfilmung)
Panem - Catching Fir
8. Bester Animationsfilm
(Bestes Buch, welches sich gut für ein Animationsformat eignet)
Kleine freie Männer. Die Wir-sind-die-größten kann ich mir richtig gut in einem Animationsfilm vorstellen.
Maurice der Kater. Es gibt so viele Animationsfilme mit Ratten... Warum nicht einer mehr?
Einer, der fantastisch und witzig ist? Ein Abenteuer für die ganze Familie! ;) Lola macht hier gleich Werbung :)
9. Bester Filmregisseur
(Beste Autorenentdeckung)
Maggie Stiefvater! Ich liebe ihre Bücher einfach!
Tahereh Mafi, weil ihr Schreibstil und ihre Ideen toll sind.
10. Beste visuelle Effekte:
(Buch, welches die besten Actionsequenzen beinhaltet)
Skulduggery Plesant ist einfach cool! Wir meinen: Wie will man ein Feuerbälle werfendes Skelett toppen?
11. Bester Soundtrack:
(Bester Soundtrack einer Buchverfilmung)
Safe 'n' Sound von Tailor Swift aus Catching Fire
Faster von Sofi De La Torre zu Rubinrot
12. Bester Kurzfilm:
(Beste Kurzgeschichte bzw. Novelle)
wir lesen keine Kurzgeschichten..... (ich HÄTTE ja eine gelesen, wenn es Zerstöre mich (von Tahereh Mafi) nicht nur als e-Book gäbe).
13. Bestes Bild:
(Bestes alleinstehende Buch)
Tage wie diese von John Green! lest einfach meine Rezi, dann wisst ihr, wie begeistert ich war :)
Amy on the Summerroad von Morgan Matson.... Sooooo toll, sommerlich. leicht und doch irgendwie tiefgründig...
14. Beste Dokumentation:
(Bester historischer Roman bzw. Non-Fiction)
Im Jahr des Skorpions von Isabell Pfeiffer, nicht unbedingt was für jeden, aber ich fand es großartig 
Reiter in der Nacht von Victoria Holmes, geht zwar auch um Pferde, aber auch um England im 18. Jhdt und Schmuggel.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen