Sonntag, 29. Juni 2014

Lolas Rezension zu Unsterblich 2 - Tor der Nacht von Julie Kagawa

In 80 Wörtern durch das Buch:

Allie ist zum Vampir geworden und wurde unsterblich.
Doch schreckliche Dinge passieren. In Allies ehemaliger Heimatstadt ist die Rote Schwindsucht ausgebrochen. Schon einmal hat diese Seuche viele Menschen hingerafft. Und diesmal sind auch die Vampire gefährdet. Auf der Suche nach einem Heilmittel findet sie heraus, dass ihr Schöpfer Kanin Abhilfe schaffen könnte. Dieser ist aber in der Gewalt des grausamen Psychovamps Sarren. Zusammen mit ihrem Freund Zeke und Allies verhassten Bruder im Blute zieht Allie los um Kanin zu retten.

Cover:

Ich mag das Cover eigentlich ganz gerne, da ich mir Allie genauso vorstelle!
Die Blumen sind zwar ein bisschen unpassend, aber wirklich schön!

Meine Meinung:

Ich liebe die Plötzlich Fee Reihe von Julie Kagawa. Und hatte hohe Erwartungen an das erste Buch, das mich dann aber "enttäuschte" und "NUR" 4,5 Weltkugeln bekam. Für jedes andere Buch wäre eine solche Bewerung sehr gut, aber bei einem Julie Kagawa Buch-SCHLECHT! ;)

Und ich war sehr gespannt auf Band 2...
Die Geschichte, der Schreibstil und die Idee sind wie immer kagawaisch, also fantasiereich, echt gut durchdacht und sehr gut vorstellbar beschrieben!
Und bei den Charakteren war ich mit allen Nebencharakteren echt zufrieden. Ich mag den kühlen, geheimnisvollen Kanin, lache mich über jeden Satz aus Jackals Mund kaputt und fürchte mich wenn auch nur Sarren erwähnt wird.
Zeke mag ich auch ganz gern, in Band 1 war mir ein bisschen zu naiv, aber in diesem Teil ist es ein echt starker Charakter geworden!
Aber mit der Protagonistin hatte ich so meine Probleme... Eigentlich wurde es immer besser und sie ging mir immer weniger auf die Nerven, aber dann sind da hin und wieder so Situationen ,in denen ich sie nicht ausstehe konnte: Sie denkt/sagt etwas und ist fest davon überzeugt, dass es das richtige ist, dann sagt Kanin/Zeke genau das Gegenteil und schon denkt sie genau das auch... Sie kämpft nicht für ihre eigene Meinung. Sie gibt mmirr zu schnell auf!
 Außer gegen Jackal! :)

Aber es war richtig spannend und ich bin trotz Zeitmangel durch die Seiten geflogen, das kann auch an dem flüssigen und tollen Schreibstil liegen.. 

Fazit:

Besser als Band 1, aber Allie und ich müssen für die goldene Weltkugel noch Freunde werden! ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen