Freitag, 12. Juni 2015

Lolas Rezension zu Die Überlebenden von Alexandra Bracken

In 80 Wörtern durch das Buch:
Ruby hat überlebt. Doch der Preis dafür war hoch. Sie hat alles verloren: Freunde, Familie, ihr ganzes Leben. Weil sie das Virus überlebt hat. Weil sie nun eine Fähigkeit besitzt, die sie zur Bedrohung werden lässt, zu einer Gefahr für die Menschheit. Denn sie kann die Gedanken anderer beeinflussen. Deshalb wurde sie in ein Lager gebracht mit vielen anderen Überlebenden. Deshalb soll sie getötet werden. Aber Ruby hat nicht überlebt, um zu sterben. Sie wird kämpfen, schließlich hat sie nichts zu verlieren. Noch nicht ...

Die Autorin:
Alexandra Bracken wuchs im US-Staat Arizona auf. Nach ihrem Studium am »College of William & Mary« in Virginia zog es sie nach New York City, wo sie derzeit lebt und arbeitet. Ihren ersten Roman schrieb sie schon während des Studiums als Geschenk für eine Freundin. Die Liebe zu Büchern hat sie aber nicht nur dazu gebracht, selbst zu schreiben. Sie arbeitet außerdem bei einem großen amerikanischen Buchverlag und hat jederzeit eine Buchempfehlung parat.

Cover:
Ich liebe das Cover und vor allem, dass es sich ganz besonders anfühlt, wenn man über das Cover streicht!

Meine Meinung:
Ich habe schon viele Dystopien gelesen und war sehr gespannt auf diese schon ziemlich gehypte Dystopie.
Diese Dystopie hat mich am Anfang sehr geschockt, da sie von Anfang sehr grausam ist.
Aber als ich mich daraufeingestellt habe, wurde es weniger und ziemlich schnell hatte mich das  Buch auch in seinen Bann gezogen.
Der Schreibstil war fesselnd und hat mir Ruby so nahegebracht und ich habe sie einfach verstanden während dem Lesen. Ich habe manches durchschaut bevor sie das getan hat, habe aber auch verstanden warum sie darauf reinfällt.
Auch hat die Autorin gezeigt wie kompliziert es ist gut von böse zu unterscheiden und wie verstrickt und verwirrend alles sein kann in so einer Ausnahmesituation.
Ich hatte sehr verschiedene Emotionen während dem Lesen, einmal wollte ich lachen, dann habe ich fast geweint und nach Beenden des Buches war ich komplett fertig, da mich das Buch so mitgerissen hat.
Die Charaktere fand ich super sympathisch und sie sind mir sehr ans Herz gewachsen.
Ich freue mich sehr auf Band 2 vor allem, da der Cliffhanger sehr fies war!

Fazit:
Dieses Buch ist soo eine emotionale und mitreißende Dystopie, die mich begeistert hat und ich freue mich auf Band 2!

Der Verlag des Buches

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen