Freitag, 29. April 2016

Lolas Rezension zu Together Forever #4 - Unendliche Liebe von Monica Murphy

In 80 Wörtern durch das Buch:
Chelsea ist überhaupt nicht mein Typ. Sie ist klug, aber total schüchtern. Ziemlich sicher ist sie sogar noch Jungfrau. Aber wenn sie mich mit ihren stechend blauen Augen anschaut, setzt bei mir alles aus. Auf eine komische Art. Ihre Art zu denken und ihr Hunger nach Liebe – als hätte sie noch nie welche bekommen – machen sie für mich begehrenswerter als jedes andere Mädchen. Aber was kann eine, die alles so gut auf die Reihe kriegt wie sie, schon von einem kaputten Typen wie mir wollen?

Zur Autorin:
Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.

Cover:
Ich finde das Cover echt süß und es passt wieder zu Band 1, aber warum kann man nicht mal Models nehmen, die so aussehen wie die Protagonisten?!

Meine Meinung:
Ich habe mich so gefreut auf den Abschluss der Reihe, denn Fables kleiner Bruder Owen ist mir in den vorherigen Büchern schon sehr ans Herz gewachsen.
Der Schreibstil ist einfacht toll, denn er lässt sich super leicht lesen und ich möchte immer gar nicht mehr aufhören, wenn ich ein Monica Murphy Buch beginne.
Chelsea und Owen sind das typische Bad Boy - Good Girl Paar und das hat mich wirklich genervt, denn ich mochte an Fable und Drew, dass sie eben nicht klassisch waren, sondern mal was anderes, aber leider war dieses Buch ein Griff in die Klischeeschublade, denn es war einfach ein typischer YA-Roman.
Ich kam schon ganz gut mit den Protagonisten aus und ich ihre Geschichte ist echt süß, aber von Monica Murphy hätte ich etwas Kreativeres erwartet.
Aber ich hatte viel Spaß beim Lesen, denn es ging sehr schnell und langweilig war es nie.
Die Zukunft von Fable hat mir auch nicht unbedingt gefallen, da ich ihr eine andere Zukunft geschrieben hätte, aber das ist ja nur ein kleiner Teil des Buches.
Leider kam mir das Buch ab und zu wie eine Moralpredigt vor und das hat auch echt genervt!

Fazit:
Leider ein sehr typisches YA-Buch mit den üblichen Charakteren, aber Monica Murphy hat ihnen durch ihren Schreibstil trotzdem einen Weg in mein Herz verschafft und die Geschichte süß gemacht.
   

Reihenfazit:
Eine Reihe, die stark und kreativ beginnt, aber dann in die gleichen Muster fällt, wie alle anderen Bücher in diesem Genre.
   

Verlagsseite

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen