Donnerstag, 3. August 2017

Lolas Rezension zu Das kleinste Klo steht in Bordeaux von Axel Krohn und Christian Koch

In 80 Wörtern durch das Buch:
Europa steckt voller Geheimnisse! Wer hätte gedacht, dass die Finnen ein Wort für die Tätigkeit haben, sich in Unterhosen zu betrinken – nämlich „Kalsarikännit“? Wer kennt die so wichtige Geste der Italiener für „Deine Frau geht fremd“? Und warum weiß eigentlich niemand, dass die weltweit größte Jesus-Statue nicht etwa in Rio de Janeiro sondern vielmehr in Polen auf einem Kartoffelacker steht? Christian Koch und Axel Krohn haben jede Menge kurioses Reisewissen und überlebensnotwendige Fettnäpfchen-Warnungen zusammengetragen, die Europa von seiner lustigsten Seite zeigen.  


Zu den Autoren: 
Christian Koch und Axel Krohn bespielten einst mit ihrer Schul-Band die Dithmarscher Jugendzentren unter dem Motto: Rock 'n' Roll – der letzte Versuch. Heute schreiben sie gemeinsam Bücher.
 

Cover:
Das Cover ist schräg und betont schon die Art des Reiseführers. Deswegen finde ich es sehr passend und das quietschige Gelb macht aus dem Buch echt einen Blickfang.

Meine Meinung:
Das Buch ist sehr gut strukturiert und man lernt alle Länder dem gleichen Schema nach kennen, was das Nachschlagen sehr einfach macht.
Die Dos und Don'ts sind immer sehr witzig, sowie die kurzen Allgemeinheiten am Anfang, doch leider fand ich viele Witze nicht wirklich witzig, andere Pointen des Schreibstils waren wiederum sehr witzig, ein Misch Masch allerdings gab es mehr Witze, die meinen Humor nicht trafen.
Auch die skurrilen Sehenswürdigkeiten waren manchmal sehr sehenswert und manchmal einfach nur uninteressant und nicht soo skurril, dass sie einen Besuch wert wären, für mich.
Leider hat man auch gemerkt, dass es zu manchen Ländern einfach nicht so viel gab.
Doch viele Ideen fand ich sehr kreativ und wenn ich in ein europäisches Land reisen sollte, werde ich in diesem Buch nachlesen, um etwas außerhalb des Reiseführers zu finden.
Ich hätte mir noch mehr Karten gewünscht, um zu sehen, wo genau nun welche Attraktion liegt.
Viele der Sehenswürdigkeiten liegen wahrscheinlich auch zu weit auf dem Land, so dass es nicht sehr wahrscheinlich ist diese zu besuchen, wenn sonst nicht in der Richtung liegt, aber eine sehr nette Idee Europa mal anders zu beleuchten.

Fazit:
Kreative Ideen, deren Umsetzbarkeit ich bezweifel, aber sehr nett, wenn man schon einen anderen, allgemeineren Reiseführer zu dem Land, in das der Urlaub geht, hat.
   

Verlagsseite 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen